Warum Sie über die Nachhaltigkeit Ihrer Brille nachdenken sollten.

Unser derzeitiges Konsumverhalten hat drastische Auswirkungen auf den Planeten. Während Sie diesen ersten Satz gelesen haben, wurde ein ganzer LKW voller Textilabfälle auf eine Deponie in Afrika gebracht. 

Es ist kein Geheimnis mehr, dass die Fast-Fashion-Branche nicht mit nachhaltigen Prinzipien vereinbar ist. Lösungen wie Recycling, bewussterer Konsum, Kapselgarderobe und Fair Fashion Labels sind derzeit in aller Munde. Aber haben Sie sich schon einmal gefragt, wie nachhaltig Ihre Sonnenbrillen sind und was mit ihnen passiert, wenn Sie sie nicht mehr tragen möchten? 

Acetat - das Material aus dem unsere Brillen bestehen 

Herkömmliche Fassungen werden meist aus Acetat gefertigt, da es sehr leicht ist und eine hochwertige Optik hat. Außerdem können Optiker eine Acetatbrille problemlos an jede Kopfform anpassen, denn das Material lässt sich nach etwas Erwärmen leicht in Form bringen. Das klingt zunächst nach einer tollen Sache, doch bei genauerem Hinsehen entpuppt sich Acetat definitiv als Umwelt- und Gesundheitsproblem. Acetate werden zur Herstellung von Gläsern häufig mit Weichmachern vermischt, die wiederum ein Problem für unsere Gesundheit und unsere Umwelt sind. Gleichzeitig brauchen diese Frames Tausende von Jahren, um sich zu zersetzen. 

Wir stehen also vor zwei grundlegenden Problemen. Einerseits landen tonnenweise Alttextilien auf Deponien und können dort nicht verrotten. Andererseits produzieren wir immer wieder neue Produkte aus traditionellen Kunststoffen wie Acetat. 

Deshalb haben wir ein Verfahren entwickelt, mit dem unerwünschte Textilien vollständig recycelt werden können. Wir machen aus der Kleidung keine neuen Klamotten, sondern bieten eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichem Plastik. Unsere Brillenkollektion wird aus diesem völlig neuen Material hergestellt. Kurzum, Ihre neue Kleiderly Sonnenbrille besteht aus Textilien, die ein anderer weggeworfen hat oder die nicht mehr verkauft werden konnten. 

Von Ihrem unerwünschten T-Shirt bis zu Ihrer neuen Sonnenbrille.  

Wir erhalten Kleiderspenden von unseren Partnern in Deutschland, die nicht mehr an Bedürftige weitergegeben werden können. Wir können auch Mischgewebe aus Stoffen verwenden, die sonst nur sehr schwer recycelt werden können. Diese Materialien verarbeiten wir dann zu einem Material mit ähnlichen Eigenschaften wie Kunststoff, damit es auf die gleiche Weise verwendet und in unterschiedliche Formen gebracht werden kann. Unser Material wird dann mit natürlichen Zusätzen kombiniert, damit Ihre Brille auch stabil ist. Am Ende lösen wir zwei Probleme auf einmal: 

  • Wir bewahren Textilien davor, auf Deponien zu landen. 

  • Wir ersetzen herkömmliche Kunststoffe. 

Durch die Umleitung von Textilien von Deponien und in unseren Prozess sparen wir bis zu 85% der CO2-Emissionen

Aber für uns sind Sonnenbrillen viel mehr als nur Schutz vor der Sonne. Sonnenbrillen sind für uns zu einem modischen Accessoire geworden. Dein Style hat sich geändert, es gibt einen neuen Brillentrend oder deine alte Brille ist in deiner Strandtasche kaputt gegangen – schnell landet das alte Modell in der hinteren Ecke der Schublade oder im Mülleimer. Um dies zu vermeiden, setzen wir auf ein zeitloses Design. Sollten Sie Ihre Sonnenbrille dennoch satt haben, nehmen wir sie gerne zurück und recyceln sie erneut. Das Material Ihrer Sonnenbrille können wir für andere Produkte wie Möbel oder Kleiderbügel verwenden. Am Ende muss also nichts auf einer Deponie landen, und wir können eine Kreislaufwirtschaft schaffen, indem wir „Abfälle“ wiederverwenden. 

Wir hoffen, dass Sie jetzt, da Sie das Problem sehen, mit dem Tragen der Lösung beginnen können. 

Quelle:

https://utopia.de/ratgeber/acetat-ein-stoff-fuer-kleidung-und-brillen/

Warenkorb

Keine Produkte mehr zum Kauf verfügbar

Dein Warenkorb ist leer